Beiträge

Glücklichmacher im August

Smoke und Chilli Olivenöl von Art of Oil

[Werbung] Von Art of Oil habe ich zwei tolle neue Olivenöle ausprobiert: Das Chilli Öl und das Smoke Öl. Das Chilli Öl steht für das Temperament Spaniens: Hier wird das mild-fruchtige Olivenöl von feurigen Chillis untermalt, die sich im Nachgang langsam zu einer angenehmen Schärfe entfalten. Ich nehme es am liebsten, um Pastagerichten und Wokgemüse die perfekte Schärfe zu geben. Dem Smoke Öl wurde eine subtile Rauchnote verliehen ohne den Eigengeschmack des Olivenöls zu überdecken. Ich verwende es z.B. für meine Erbsensuppe oder um den Geschmack von Räuchertofu in verschiedenen Gerichten zu intensivieren. 200 ml kosten jeweils 9,95 €.

Weiterlesen

Glücklichmacher im Februar

Von köstlicher Rohkost, neuen Protein-Riegeln, Limited Edition-Naturkosmetik und alles um Aquafaba – hier meine Glücklichmacher aus Februar:

1. Everyday raw von Matthew Kenney

New Yorks Rohkost Gourmetkoch Nr.1 Matthew Kenney präsentiert uns in seinem neuen Kochbuch „Every day raw“ Rohkostgenuss für jeden Tag mit Rezepten aus frischen, regionalen und biologisch erzeugten Zutaten, die super schmecken und zudem auch gut für Körper, Seele und Umwelt sind. Der gefragte Chefkoch und Restaurantbesitzer ist DER Experte in Sachen Raw Food und hat zu einer Revolutionierung der Rohkost-Esskultur beigetragen.

Die Rezepte sind eingeteilt in die Kapitel „gepresst & püriert“, „Snacks“, „ohne Backen“, „Vorspeisen“, „Aufstriche, Dips & Saucen“, „Salate“, „größere Gerichte“, „Desserts“ und „Eis“. Von köstlichen Smoothies über Riegel, Burger, Pizza bis hin zu Kuchen und Pfannkuchen ist alles dabei, nur eben in der gesunden raw-Version.

Everyday Raw ist im Unimedica Verlag erschienen und für 19,80 € im Buchhandel erhältlich.

 

Weiterlesen

Glücklichmacher im Juni

Von spanischen Rezepten, die Lust auf Urlaub machen, veganen Grillideen, sommerlichen Dusch-Sorbets und tollen Produkten zum Thema „Plastikfrei“ – hier meine Neuentdeckungen im Juni:

1. LipCare Balm von mawaii

Show me your lips! Unsere Lippen zählen zu den sensibelsten Bereichen des Gesichts. Sie sind nicht nur zum Küssen da, sondern erfüllen als Tastorgan auch eine essentielle Rolle bei Stimmbildung, Mimik und Nahrungsaufnahme. Da sich die Lippen nicht selbst mit Fett versorgen können, ist die bestmögliche Pflege umso wichtiger. Das Berliner Unternehmen mawaii liefert nun mit der neuen Pure Organic LipCare nicht nur zuverlässige, langanhaltende Pflege und intensiven Schutz vor dem Austrocken, sondern ein Produkt, das ausschließlich auf natürlichen Inhaltsstoffen basiert und komplett vegan hergestellt wird.

Die Rezeptur der Pure Organic LipCare sorgt dank wertvoller Zutaten wie Sheabutter, Jojobaöl und Sanddornfruchtfleischöl für besonders weiche, geschmeidige und spürbar gepflegte Lippen. Vitamin E fördert die Regeneration der Haut und schützt die Lippen aktiv vor Austrocknung. Alle Bestandteile sind komplett pflanzlichen Ursprungs, vegan und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. mawaii verzichtet bei der Herstellung des Lippenbalsams auf mineralische Öle, Wachse und Paraffine ebenso wie auf künstliche Aroma- und Parfümstoffe, Silikone und Konservierungsstoffe wie Parabene. Die Pure Organic LipCare ist sowohl für Frauen und Männer, als auch für die empfindliche Kinderhaut sowie für Allergiker geeignet.

Pure Organic LipCare ist in Apotheken, ausgewählten Online-Shops sowie über den Sportfachhandel für 4,95 Euro erhältlich.

2. Dusch-Sorbets von alverde

Neu bei dm: die herrlich fruchtig duftenden Dusch-Sorbets von alverde Naturkosmetik. Die Duschcremes sind in den Duftrichtungen Bio-Rhabarber-Orange und Bio-Mango-Zitrone erhältlich. Milde Tenside aus Zucker und Kokos reinigen die Haut besonders sanft und verleihen ihr ein sommerlich-erfrischtes Gefühl. 200 ml kosten jeweils 1,45 €.

JuniCollage Weiterlesen

Crêpes Rezept: Vegan, glutenfrei und zuckerfrei

Ich kann gar nicht glauben, wie lecker diese Crêpes sind, obwohl das Rezept aus so wenigen und gesunden Zutaten besteht! Das Basisrezept ist vegan, glutenfrei und zuckerfrei und lässt sich nach Lust und Laune mit den verschiedensten Zutaten kombinieren.

Die Crêpes können süß oder salzig serviert werden, mit diversen Toppings oder Füllungen, als Dessert oder Hauptspeise, ganz wie Ihr lustig seid. Auf dem Foto habe ich vegane Schokolade von iChoc verwendet (gibt’s z.B. bei Real) und die Crêpes dann mit der geschmolzenen Schokolade eingerollt. Ihr könnt aber auch einfach Zimt und Kokosblütenzucker, veganen Schokoaufstrich, Schokoraspeln, Erdbeermarmelade etc. verwenden oder sie einfach pur z.B. mit frischem Obst genießen. Lasst es Euch schmecken!

Crepes Weiterlesen

Jean&Len: Vegan und ohne Gedöns

Eine Philosophie, die uns gefällt: „Vegan und ohne Gedöns“. Nach dem Motto „Was Deine Haut berührt, wird ein Teil von Dir“, haben die Freunde Jean & Len eine rein vegane Marke mit tollen Produkten auf den Markt gebracht, die nicht nur gut aussehen, sondern sich auch gut anfühlen.

jeanundlen2 Weiterlesen

Treaclemoon: bunt und vegan

Morgenmuffel aufgepasst!
Mit der farbenfrohen und herrlich duftenden Körperpflege von treaclemoon fällt der morgendliche Gang unter die Dusche leichter: die ingwerfrischen Muntermacher aus der Serie „one ginger morning“ (Duschcreme, Wachkitzel Körpermilch mit praktischem Pumpspender und Körperbutter) kitzeln die Nase, öffnen die Augen und beleben Geist, Körper und Seele. So schön kann Aufstehen sein!

treaclemoon Weiterlesen