Beiträge

Glücklichmacher im Oktober

Von köstlichen Bio-Nudeln mit veganer Kürbis-Apfel Füllung, vergrabenen Küchenschätzen aus aller Welt, veganen Eiweißwundern, fair gehandelter Kosmetik aus Berlin, gruseligen Romanen für herbstliche Couch-Abende und Naturkosmetik für den Liebsten – das waren meine Glücklichmacher im Oktober:

 

collageoktober Weiterlesen

We love Berlin

Wir lieben Berlin. Und seitdem wir vegan leben, noch viel mehr. Denn Berlin ist nicht nur super cool, sondern auch die vegan-freundlichste Stadt Deutschlands:

1 –  Veganen Döner gibt’s im Vöner


Einen leckeren veganen Döner haben wir im “Vöner” gegessen. Die vegane Imbissbude befindet sich in der Boxhagener Str. 56 in Berlin-Friedrichshain und bietet innen ca. 15 Sitzplätze und noch ein paar Bierbänke draußen an – alle Speisen gibt es auch zum Mitnehmen. Auf der Karte stehen diverse vegane Fast-Food-Köstlichkeiten: verschiedene Vöner-Variationen mit diversen Soßen, auch als Teller mit Pommes und Salat erhältlich.
Auch sehr beliebt: der “Wagenburger”, ein Getreide-Gemüsebratling im Fladenbrot – gibt’s auch als “Wagenburger Spezial” mit Käsesauce und Salsa. Ein Traum sind auch die dick geschnittenen Bio-Pommes, außerdem gibt es noch vegane Currywurst, Seitan-Nuggets und wechselnde Suppen, Kuchen und Cookies. Der Vöner hat seit Mitte 2012 seine Käse- und Kräutersaucen veganisiert und ist seitdem erfreulicherweise komplett vegan!

weloveBerlin Weiterlesen

Vegan in Berlin: Mamma Monti

Bei Mamma Monti in Berlin-Charlottenburg könnt Ihr italienisch vegan schlemmen: Das kleine gemütliche italienische Restaurant bietet eine separate vegane Karte an und von Mo-Fr ein günstiges Mittagsmenü.

Wir haben die Tagessuppe, das Kürbis-Lauch-Risotto und die hausgemachten Gnocchi mit veganer Butter und Salbei getestet und für gut befunden. Beim Risotto mussten wir zwar ordentlich nachwürzen, dafür war aber die Konsistenz vom Reis genau richtig (was bei Risotto nicht immer der Fall ist).

MammaMonti Weiterlesen