McVeg – 80 vegane Schnellgerichte von Gabriele Lendle

Positiv überrascht sind wir von diesem kleinen Kochbuch für schnelle Gerichte – aufgrund des Covers hatten wir zuerst gedacht, es handele sich hier um Fast Food Rezepte, wurden aber schnell eines Besseren belehrt. Das „Mc“ im Namen erinnert zwar spontan an McDonald’s, ist aber ursprünglich eigentlich ein Bestandteil von schottischen und irischen Familiennamen und bedeutet „Sohn von“, wie uns die Autorin in ihrer Einleitung erklärt.

McVegBuch

Danach folgen eine kurze Warenkunde und 80 leckere vegane Rezepte, die mit wenigen Zutaten und geringem Zeitaufwand auskommen. Die veganen Turbo-Rezepte sind eingeteilt nach: „Brotaufstriche und Dips“, „Salate“, „Suppen“, „Hauptspeisen“ und „Desserts“. Unsere Favourites: Avocado-Tomaten-Aufstrich, Rote-Bete-Salat,  Kichererbsen-Tomaten-Suppe und Wirsing mit Bandnudeln. Es gilt das McVeg-Konzept 3+3+3, also maximal 3 frische Zutaten, maximal 3 Zutaten aus dem Vorrat und maximal 3 Gewürze. Konkret heißt das: vegane, schnelle & leckere Rezepte für die Tage, an denen man wenig Zeit zum Kochen hat und trotzdem nicht auf gesundes, veganes Essen verzichten möchte.
Das Buch ist im TRIAS Verlag erschienen und im Handel für 12,99 Euro erhältlich.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.